Angriff auf Nokia Filiale

Beim Infoladen Ludwigsburg vorgefunden:

„Angriff auf Nokia-Shop in Heidenheim

[DOKUMENTATION]

In der Nacht vom 12. auf den 13. August haben wir die Nokia-Filiale in HDH angegriffen und entglast. Als linke Aktivisten wollen wir im Rahmen des bundesweiten Iran-Aktionstages auf die Machenschaften der deutschen Handlanger des Mullah-Regimes aufmerksam machen und dem fortschrittlichen Widerstand im Iran unsere Solidarität aussprechen.
Während in den deutschen Medien vordergründige Empörung über die Verfolgung iranischer Regimegegener geäußert wird, findet die Rolle deutscher Unternehmen für den staatlichen Repressionsapparat bis dato keine Beachtung.
Das deutsch-finnische Joint Venture Nokia Siemens Networks gehört zu den Unternehmen, die das islamistische Regime durch die Bereitstellung von Überwachungstechnik beim Foltern und Morden unterstützen. Die gelieferte Hard- und Software ermöglicht es der iranischen Regierung, die von Internet-Usern hinterlassenen Spuren zu verfolgen, unliebsame Personen zu identifizieren, Inhalte zu zensieren und Kommunikationsnetze stillzulegen.

Kampf den Mullahs und ihren Kollaborateuren in aller Welt – Solidarität mit den fortschrittlichen Kräften im Iran!“

Zum Infoladen.